Hoffnung und Massenmedien

Hoffnungen sind immer intentional. Sie beziehen sich auf ein bereits vorhandenes Wissen und richten sich in eine ungewisse Zukunft. Dieses Wissen stammt zu einem wesentlichen Teil aus den Massenmedien. Im folgenden Artikel werden Häufigkeit und kontexutelles Umfeld des Begriffes "Hoffnung" in zehn ausgewählten Printmedien zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2009 untersucht.

SWISSFUTURE | 01/2010

AnhangGröße
Medien+Hoffnung.pdf200.08 KB