Pfingstbewegungen und kulturelle Transformation

In Afrika bilden die sich ausbreitenden Pfingstreligionen Alternativen zu westlichem Liberalismus und animistischer Tradition – sind aber nicht frei vom beidem. Die Entwicklung in der rasant wachsenden Bevölkerung des Kontinents relativiert die europäische Vorstellung einer universellen Säkularisierung.

NZZ | 20. Dezember 2013

AnhangGröße
nzz__Fr_20131220_KSF5K_16.00.pdf1.2 MB