Gastronomie

Bier und Bücher

Das Viertel Roma Norte in Mexico DF ist ein höchst interessanter Mikrokosmos für alle, die Buchhandlungen, Bars, Bier und die Magie lauer Nächte lieben.

NZZ am Sonntag | 14. April 2013

Drei Minuten Ruhm: Karaoke

Das in den Siebzigerjahren in Japan entstandene Karaoke ist als Folge einer kulturellen Globalisierung längst zum festen Teil des Nachtlebens in westlichen Städten geworden – auch in Zürich, wo das Phänomen durch Inkulturation eine beträchtliche Vielfalt aufweist.

NZZ | 14. Februar 2012

Das Glück im Jura

In einer Zeit, in der Motorradfahrer durch die algerische Wüste fahren und Kleiderverkäuferinnen zur weissen Massai mutieren, kann das Exotische nur noch in der Nähe gesucht werden. Was läge näher, als hierzu in den Jura zu fahren?
Z (NZZ und NZZ AM SONNTAG) | 21. Oktober 2007

Eine Illusion, bitte!

Die Hotelbar ist Heimat jener, die keine haben. Sie ist ein Ort, an der wir nach der verlorenen Zeit suchen. Deshalb bleiben Leute mit tiefem Bezug zum Leben an der Hotelbar hängen, als gäbe es kein Morgen – und kein Zimmer.
NZZ AM SONNTAG | 8. Februar 2004

Mehlsuppe, Wein und etwas Sex

Man kann historische Bücher lesen, um etwas über Basel zu erfahren. Lehrreicher ist es, während der Fasnacht durch die Basler Kneipen zu ziehen.
DIE WELTWOCHE | 11. Februar 1999